Warum in Australien studieren?

Immer mehr Firmen und Unternehmen suchen Ihre Mitarbeiter gezielt nach Auslandserfahrung aus. Immer wichtiger werden internationale Erfahrung, Anpassung an ein neues Arbeitsumfeld und exzellente Kenntnisse der englischen Sprache. Ein Auslandsstudium kann daher der erste wichtige Schritt im weiteren beruflichen Leben sein. Und welches englischsprachige Land bietet sich für Studenten besser an als Australien?
Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich nur für ein oder zwei Auslandssemester an einer der australischen Universitäten einschreiben möchten oder ob Sie als Vollzeitstudent Ihren Abschluss an den mittlerweile weltweit angesehenen Hochschulen in „Down Under“ anstreben. Eine Reise nach Australien und vor allem ein dortiges Studium an den vorbildlich organisierten Universitäten bringt Ihnen Erfahrungen ein, die Sie ein ganzes Leben lang begleiten werden.

Der geheimnisvolle fünfte Kontinent bietet Ihnen die ideale Gelegenheit, einschlägige Lebenserfahrungen in einem atemberaubenden Land zu machen. Nicht nur zum Studieren sollen ausländische Studenten nach Australien kommen, sondern auch, um Land und Leute kennen zu lernen, um die Natur zu erkunden und um in die Kultur der Menschen einzutauchen. Häufig sind es Abenteuerlust und Nervenkitzel, aber auch ein Zugewinn an Lebenserfahrung, die jedes Jahr mehr als 150.000 junge Menschen aus der ganzen Welt zum Studieren nach Australien zieht. Die Semesterferien bieten sich für das Wahrnehmen von eigenen Erkundungen und von organisierten Ausflügen der Universitäten an. Vereinigungen und Clubs auf dem Campus der verschiedenen Bildungseinrichtungen helfen dabei, schnell den gesellschaftlichen Anschluss vor Ort zu bekommen und an den zahlreichen Aktivitäten teilzunehmen. Dass dabei lebenslange Freundschaften oder sogar Geschäftskontakte geknüpft werden können, versteht sich von selbst.

Ausländische Studenten werden an den Universitäten in Australien vorbildlich betreut. Die Studiengebühren, die teilweise recht hoch liegen können und immer im Voraus für ein ganzes Semester zu bezahlen sind, werden für die Lehre und das Bildungsangebot investiert. Überfüllte Hörsäle oder geschlossene Türen bei den betreuenden Stellen werden Sie an den australischen Bildungseinrichtungen daher nicht finden. Im Gegenteil: Das vielfältige Bildungsangebot mit der dazugehörigen erstklassigen Lehrbetreuung gehört zum Standard und spiegelt die Wahrnehmung der Studierenden als zahlende Kunden wider. Das australische Bildungssystem zeichnet sich durch ein ausgezeichnetes Studienangebot mit weltweit anerkannten Spitzenleistungen in Forschung und Lehre aus.

Neben den tausenden Studierenden, die es seit Jahren nach Australien zieht, reisen auch viele Touristen in das Land ein. Als Hauptattraktionen gelten Sydney und die Hauptstadt Canberra, aber auch das Weltkulturerbe Great Barrier Reef – weltgrößtes Korallenriff – und der Ayers Rock, eine hellrot leuchtende Gesteinsformation von 9 km Umfang. Australiens Natur ist vielseitig und es gibt zahlreiche Nationalparks, die immer eine Reise wert sind. In einigen Gebieten sind noch heute die australischen Ureinwohner sesshaft, die Aborigines.

Wie Sie sehen ist Australien immer eine Reise wert. Es gibt viel zu entdecken auf dem fünften Kontinent, der seit den 1970er Jahren hauptsächlich von Abenteurern besucht wurde. Mittlerweile reisen jährlich über 4,5 Millionen Touristen in das Land ein. Und auch die Zahl der ausländischen Studierenden nimmt immer weiter zu. Die Regierung hat erkannt, dass der rege kulturelle Austausch auf dem Bildungssektor enorm wichtig ist, um das Land im 21. Jahrhundert weiter voran zu bringen. Studieninteressierten stehen unzählige Kontaktmöglichkeiten offen, die es Ihnen ermöglichen sollen, den für Sie besten Studiengang auszusuchen. Nach der Wahl des richtigen Studienplatzes werden Studierende vor Ort vorbildlich betreut und Ihnen ein Abschluss an den angesehenen Hochschulen des Landes ermöglicht.

Comments are closed.